ZWISCHEN DEN WELTEN – Rezension im The European

Foto: Stephan Pramme

Foto: Stephan Pramme

„Winternähe“ ist auch ein Reiseroman, ein Roadmovie, ein Abschiednehmen, ein Flüchten und Wiederkommen, ein Sichsuchen und -wiederfinden. Eine große Zerrissenheit. Aber nicht als dramatische Zuspitzung, sondern als mal zarte, mal rauere Traurigkeit. Auch über das Älterwerden und das Leben an sich. Über die Rolle, die jeder Einzelne in diesem großen Theater früher oder später einnehmen muss.

Die Rezension von Alexander Wallasch findet ihr hier.