IM INTERVIEW AUF 3SAT

In "Winternähe" von Mirna Funk geht es um Lola. Sie ist Deutsche und Jüdin. Geboren wurde sie in Ost-Berlin und wuchs auch dort auf, bei ihren Großeltern, die den Holocaust überlebt haben. Diese rieten Lola antisemitische Sprüche zu ignorieren, doch sie will selbst bestimmen, wovon sie sich verletzt fühlt und wovon nicht. Auf der Suche nach ihrer Identität und einem eigenen Leben reist sie nach Tel Aviv und gerät mitten in den Krieg. Es ist der Sommer des Jahres 2014.

Das vollständige Interview könnt ihr jetzt in der 3Sat-Mediathek ansehen.